Ransomware – was ist das?

Ransomware Angriff

Ransomware oder auch Erpressungssoftware genannt, ist eine Art von Malware, die den Zugriff auf Ihre Systeme oder persönlichen Dateien blockiert und Lösegeldzahlungen verlangt, um wieder den Zugriff zu erhalten. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Ransomware Ihren Computer angreifen können. Spam wird heute am häufigsten zur Verbreitung von Erpressungsoftware verwendet, E-Mails mit bösartiger Inhalt werden als Spam geschickt um Menschen dazu bringen, Anhänge zu öffnen oder auf Links zu bösartigen Webseiten zu klicken.

Welche Unterschiede gibt es?

Ransomwareangriffe können in zwei Formen durchgeführt werden: Crypto-Ransomware und Locker-Ransomware. Beide Arten verhindern den Zugriff auf Ihre Dateien durch Verschlüsselung.

Crypto-Ransomware

Cyberkriminelle blockieren den Zugriff auf Wichtige Dateien durch Verschlüsselung und verlangen eine Lösegeldzahlung um sie zu entschlüsseln und wieder zuzustellen. Der Grund, warum diese Art von Lösegeldforderungen gefährlich ist, liegt darin, dass, sobald Cyberkriminelle Ihre Dateien besitzen, gibt es keine Garantie, dass Sie den Zugang zu Ihre Daten nicht zurückbekommen selbst wenn Sie das Lösegeld bezahlen.

Locker-Ransomware

Locker-Ransomware ist ein Virus, der Computer infiziert, so dass die Benutzer keinen Zugriff auf ihre Daten haben können. Beim Einschalten des Computers, öffnet sich ein Fenster in voller Größe, in dem angezeigt, dass illegale Aktivitäten auf dem Computer entdeckt wurden (z.B. die Installation unlizenzierter Software auf dem Computer), die Benutzer erhalten weiterhin Anweisungen, um eine Geldstrafe zu bezahlen.

Wie schützt man sich vor Ransomware?

  • Software Updates: Stellen Sie sicher, dass Ihre Systeme und Software immer auf dem neuesten Stand sind. Software-Patches korrigieren Fehler und beheben neu entdeckte Schwachstellen, die von Cyberkriminellen ausgenutzt werden könnten.
  • E-Mail-Anhänge nicht automatisch öffnen : vermeiden Sie es, E-Mails und Anhänge von unbekannten oder nicht vertrauenswürdigen Absendern zu öffnen.
  • Sichern Sie wichtige Daten auf einer externen Festplatte: Erstellen Sie regelmäßig Backups und achten Sie darauf, dass die Sicherheitskopien geschützt oder offline gespeichert sind.
  • Nutzen Sie Cloud Dienste: Sie haben die Möglichkeit, in der Cloud ältere Versionen von Dateien zu sichern, so dass Sie problemlos auf die unverschlüsselte Dateien zurückgreifen können.
  •  
  •  
  •  
Lesen sie mehr zum Thema
Schutz vor Phishing

Schutz vor Phishing

Weiter zu
Datensicherheit

Datensicherheit für Unternehmen

Zurück zu
IT-Sicherheit

IT Sicherheit für Unternehmen